Niederschlag


Regenmenge:   heute 0,0 l/m² Regenmenge:   Monat 49,4 l/m²
... letzte Stunde 0,0 l/m² Standardabweichung -16,6 l/m² = 74,8 %
... letzten 2 Stunden 0,0 l/m² max. Monat 1,2 l/m² am 06.10.2017
... letzten 3 Stunden 0,0 l/m²    Regentage Monat (Vorjahr) 11 Tage (5 Tage)
... letzten 6 Stunden 0,0 l/m² Regenmenge Jahr 665,6 l/m²
... letzten 12 Stunden 0,0 l/m² Standardabweichung -122,4 l/m² = 84,5 %
... gestern 0,0 l/m² max. Jahr 24,2 l/m² am 19.03.2017
... diese Woche 0,0 l/m² Regentag Jahr (Vorjahr) 168 Tage (188 Tage)
Der letzte Regen war am 12.10.2017 um 06:45, d.h. vor  7 Tage, 7 Stunden, 40 Minuten.

Der Begriff Niederschlag bezeichnet in der Meteorologie Wasser inklusive seiner Verunreinigungen, das infolge der Schwerkraft in flüssiger (Regen) oder fester Form (Hagel, Schnee, Graupel) aus Wolken auf die Erde fällt, oder sich direkt durch Kondensation (Tau) oder Resublimation (Reif) an Objekten absetzt.

Wolken entstehen durch Kondensation der Feuchtigkeit in der Luft mit Hilfe von Kondensationskeimen. Um wieder als Niederschlag auf die Erdoberfläche fallen zu können, muss die Größe (bzw. Masse) der kondensierten Teilchen einen bestimmten Wert überschreiten. Durch den Niederschlag wird der Wasserkreislauf geschlossen.

Die Häufigkeit und die durchschnittliche Menge des Niederschlages sind charakteristisch für die entsprechenden geographischen Gebiete. Der Niederschlag ist dabei ein Faktor, der das lokale Klima bestimmt. Besonders für die Landwirtschaft ist dies relevant, da erst ab einer bestimmten Niederschlagsmenge erfolgreicher Regenfeldbau möglich ist. Verschiedene Niederschlagsmengen können somit auch bestimmten Ökozonen zugeordnet werden.

Gemessen wird mit zwei verschiedenen Arten von Messgeräten:

- Nichtregistrierende Niederschlagsmesser (Regenmesser)

- Registrierende Niederschlagsmesser (Niederschlagsschreiber, Pluviographen)

Die meisten Niederschlagsmesser sammeln den Niederschlag als punktuelle Niederschlagsmessung in einem Messgefäß. Ein Millimeter (Messeinheit) entspricht der Wasserhöhe (Niederschlagshöhe) von 1 mm, die sich ergäbe, wenn kein Wasser abfließt. Alternativ wird oft auch die Wassermenge (Niederschlagsmenge) in l / m2 (ebene Fläche) angegeben. Ein Millimeter ist gleich ein Liter pro Quadratmeter. Jene Anteile, die nicht in Form flüssigen Wassers vorkommen, werden entweder in die entsprechende Menge desselben umgerechnet (sofern die Dichte bekannt ist), oder bei Schnee und Hagel durch leichte Erwärmung, um die Verdampfung und den Messfehler zu verringern, in Wasser umgewandelt.

Quelle: wikipedia/Niederschlag
Niederschlag Tagesansicht Niederschlag Wochenansicht

Zum vergrößern ins Bild klicken!

Niederschlag Monatsansicht

Zum vergrößern ins Bild klicken!

Niederschlag Jahresansicht
 

 


 
www.gewosie.de